Dienstag, 9. April 2013

Schokolade macht glücklich - Mein Tagestrip nach Köln

Meine Maingardisten, 
wer von Euch war schonmal in Köln? Auch wenn Köln nicht ganz so weit von mir entfernt ist, trieb es mich bisher nur wenige Male dorthin. So war ich zum Beispiel vor 2/3 Jahren mal im Museum Ludwig für eine Roy Lichtenstein - Popart Sonderausstellung oder für ein Lady Gaga Konzert letztes Jahr dort. Viel von der Stadt konnte ich mir nicht ansehen. 
Dieses Mal sollte alles anders sein: hoch motiviert stolperte ich mich meiner Familie ins berühmte Schokoladenmuseum, um mit Enttäuschung festzustellen, dass sich ein wenig Schokolade ansehen und vom Schokobrunnen naschen ganz schön teuer sein kann. So gaben wir unser Geld lieber für leckere Pralinen, reduzierte Schokoladenostereier und Hanf aus. Also...Hanf enthaltende Schokolade. "Schokolade macht glücklich." stand da auf dem Werbeschild. Naja die musste ich natürlich mitnehmen. 





Danach ging es natürlich zum Dom und zur "Brücke der ewigen Liebe" oder so ähnlich um auch dann wieder festzustellen: so richtig viele Sehenswürdigkeiten hat Köln dann doch nicht zu bieten. Es gibt sicher viele Geheimtips und alle Kölnliebhaber werden mich gerade verfluchen, nur sind wir dann noch am alten Rathaus vorbei und das war es dann mit Sightseeing. 










Viel interessierter widmete ich mich danach ausgiebig der Suche nach neuen Klamotten, ich weiß...typisch. Ich wurde sogar fündig...nach langer Probiererei. An der Stelle möchte ich meine Liebe zu der Bekleidungskette ZARA zum Ausdruck bringen: Liebe ZARA Designer, ich liebe Euch einfach dafür, dass ihr teure Designerklamotten manchmal mehr manchmal weniger (manchmal garnicht) abgewandelt so billig produziert, dass selbst ich armer Schlucker mir den Look großer teurer Modehäuser leisten kann. Wie ihr Eure Oberteile teilweise für 5 Euro im Sale verscherbeln könnt und trotzdem noch Millionen daran verdient, will ich glaub ich lieber garnicht so genau wissen. Ich sag mal so, das Konzept funktioniert. Te amo ZARA. Dieses Oberteil ist es letztendlich geworden. Ich liebe es! Ein richtig schöner Abklatsch wie ihn das Fashionherz begehrt. Schööön kitschig mit 2000er Totenkopf, und Ketten, und Sterne, und Papageien, und Palmenblättern und und und.


PS.: JESUS LEBT! Ihr müsst nur die Bibel lesen...So ein Quatsch!

Dienstag, 2. April 2013

Michelangelo for MAINGARDE.com by Marco Feilbach

Hallo liebe Maingardisten,
da ich im Moment wie ihr wisst nicht so viel wie sonst zu tun habe, konnte ich mir ein wenig Gedanken um die Zukunft von MAINGARDE.com machen. Ich finde es ist hier in letzter Zeit etwas langweilig geworden. Selbst wenn ich nicht vorhabe nun jeden Tag zu bloggen, sollen sich die Themen ein wenig verändern. Das heißt vielmehr ich möchte ein paar Dinge ausprobieren und werde ja sehen wie sie Euch gefallen. Danke schon mal für Eure ständige Unterstützung und Rückmeldung. Ich hoffe Ihr hattet alle ein wunderschönes Osterfest mit Eurer Familie oder Euren Freunden und könnt Euch nun wieder auf Arbeit und Schule konzentrieren. Ihr werdet von mir hören, das kann ich Euch versprechen. 

[english]

Hey lovely Maingardists,
atm i'm having a lot of time to think about the future of MAINGARDE.com. Last time it was turning a little boring on MAINGARDE, so i want to chance the themes a bit. So i want to test what you guys like. Thank you all for your support and resonance. I hope you enjoyed easter with your family and friends. Now you can pay attention to your work and school again. U will enjoy the following blogposts on MAINGARDE, i promise.













Art Director & Photographer: Marco Feilbach
Model: Michelangelo P.