Donnerstag, 28. Februar 2013

HOW TO BE A MODEL - Part II

Hey Maingardists,

ich habe wiedermal lange nichts von mir hören lassen. In der letzten Zeit habe ich mich für mein Abitur vorbereitet und verschiedene Prüfungen abgelegt. Es kann natürlich immer besser laufen, zufrieden bin ich trotzdem. Schon alleine weil ich mein Abitur laut der Punkte die ich gesammelt habe schon bestanden habe. Jetzt kann sich nurnoch der Notendurchschnitt verbessern. 
So viel dazu. Warum ich eigentlich aus dem Untergrund wieder auftauche: Die Bilder von HOW TO BE A MODEL - Part II.
Es hat ewig gedauert, jetzt kann ich sie Euch zeigen. 
Da ich oft auf HOW TO BE A MODEL - Part I angesprochen wurde, möchte ich versuchen Euch das Konzept/ die Intention hinter HOW TO BE A MODEL nocheinmal nahezubringen. 
Wie Ihr wisst sind meine künstlerischen Arbeiten sogut wie immer selbstironisch gemeint. Zum Beispiel inszeniere ich die Models von HOW TO BE A MODEL sehr sexuell. Durch die Masken raube ich ihnen ihre Individualität/ ihre Identität, um zu kritisieren, dass Models in der Werbeindustrie auf ihre Körper (/-lichkeit) reduziert werden. Nach dem Motto "Sex sells" werden sie gezwungen sich in frivole Posen zu werfen die in beliebige Kontexte eingebunden werden. 
Damit man als Betrachter meiner Werke ins Grübeln kommt, sind meine Arbeiten in gewisser Weise grotesk. Das ist nicht Jedermanns Sache, schon klar. Aber ich drücke mich am Liebsten so aus wie ich das für richtig halte. 
Ihr könnt ja schonmal spekulieren wie ich den dritten Teil von HOW TO BE A MODEL unsetzen könnte.
Ich hoffe diese Bilder bewegen Euch zum nachdenken oder zaubern Euch wenigstens ein Lächeln auf die Lippen. Ach und herzlichen Glückwunsch an Alle die bereits wissen dass sie ihr Abitur bestanden haben. Schöne Tage Euch.

XoXo Marco

















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen