Montag, 30. Juli 2012

SOPOPULAR Studiopräsentation Berlin Fashionweek 2012

Liebe Maingardisten, 

heute mal ein paar Fotos aus dem Showroom des Fashionzeltes der Berlin Fashionweek.
An sich hat diese Form der Präsentation seinen Reiz, da man viel leichter Fotos schießen und die Mode aus allen Blickwinkeln betrachten kann so lange man will. Problem dabei ist, dass Models zwischendurch einfach gehen und umgezogen werden, sodass man sich konzentrieren muss welches Outfit man sich schon angeschaut hat. 

Zur Kollektion: Eigentlich gefällt mir die Kollektion ziemlich gut. Sie entspricht im Großen und Ganzen meinen Geschmack. Etwas düstere Eleganz. Hemden, Hosenträger, Anzugshosen wie sie auch auf der Straße von Jugendlichen getragen werden könnten. 
Raffinierte Muster und Schnitte, letztendlich jedoch ist das was gezeigt wurde aus meiner Sicht langweilig. Sagen wir mal ganz nett für den Alltag, eine Prise mehr Exzentrik hätten die Entwürfe jedoch sicher vertragen können.
Die Models waren gut gewählt, sodass durch ihre Aura noch ein wenig Exklusivität auf das was sie anhatten überschwappte.
Es fiel auf, dass manche Gäste scheinbar nur Augen für die Jungs hatten.
Mir gefiel das Ambiente und die Stimmung die erzeugt wurde sehr. Kaltes Licht spricht mich immer besonders an. Bei der Hitze war der Trockeneisnebel nicht nur schön anzusehen, sondern auch besonders angenehm.
Letztendlich gab es positive und negative Aspekte der Mode von SOPOPULAR, ich verließ das Studio, wie der Showroom auch genannt wird, mit gemischten Gefühlen.
Macht Euch selbst ein Bild und teilt mir hier und auf Facebook Eure Meinung mit. Denn Kunst ist oft das was der Empfänger daraus macht.

Ich liebe Euch
Maingarde Chief Marco Feilbach

Hier die Bilder:











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen